HOME | ENGLISH | IMPRESSUM | KIT

HiWi-Job (offen): Entwicklung GHC

Beschreibung:

Gesucht wird ein HiWi (20 Stunden; mehr oder weniger verhandelbar) für die Entwicklung am Glasgow Haskell Compiler (GHC).

Der GHC ist die de-facto Standard Implementierung von Haskell, die Haskell2010 um einige Spracherweiterungen bereichert. Trotz des hohen Abstraktionsgrads (pur, funktional, lazy) kompilieren Programme zu effizienten Artefakten, die in vielen Fällen an die Performance von C herankommen. Dabei wird eine gute Balance zwischen Anwendung in der Praxis und Integration topaktueller Forschungsergebnisse gefunden.

Im Rahmen der Tätigkeit können Sie folgende Kenntnisse erwerben:

  • Entwicklung von Compilern für funktionale Programmiersprachen: Frontend, geeignete Zwischensprachen für Optimierungen, Generieren von Code für konkrete Maschinenarchitekturen
  • Modernes Sprachdesign und Implementierung
  • Technische Umsetzung relevanter Paper
  • Arbeit in größeren Softwareprojekten. Testen, Integration und Deployment in der Praxis.

Aufgabe:

Die Grundaufgabe ist das Heraussuchen und Bearbeiten eines der vielen offenen Issues des GHC. Hier findet sich zum Beispiel eine Auswahl an beginnerfreundlichen Tickets.

Aus der Suche nach der Lösung eines solchen Tickets können sich interessante Forschungsfragen auftun, die natürlich weiterverfolgt werden können.

Voraussetzungen

  • Tiefgreifende Haskell-Kentnisse (schon die ein oder andere Bibliothek geschrieben haben, sich im Ökosystem auskennen, kurzum: Wissen, wie idiomatisches Haskell zu schreiben ist)
  • Interesse an der Behebung von Bugs
  • Ein Gespür dafür, wie ein Problem auf die allgemeinste Art zu beheben ist
  • Keine Scheu vor komplexen Themengebieten, die Einlesen erfordern