HOME | ENGLISH | IMPRESSUM | KIT

Compilerpraktikum

Neuigkeiten

16.1.2015 Die Abschlusspräsentationen finden am 10. Februar, ab 15:45 in Raum -118 (Infobau) statt. Im Anschluss findet ab 18:00 das Abschlusstreffen aller Compilerbauer im Vogelbräu Karlsruhe (Kapellenstraße 50) statt.
02.10.2014 Auf Grund der hohen Teilnehmerzahl finden sowohl die Einführungsveranstaltung als auch die wöchentlichen Treffen im Seminarraum -119 im Informatik-Bau (Gebäude 50.34) statt.

Voranmeldung

Die Voranmeldung ist nicht mehr möglich.

Themen

Im Compilerbaupraktikum entwickeln Teams von 4-5 Studenten einen Compiler für eine imperative Teilmenge von Java. Zielsprache ist x86-64-Bit-Assembler. Dabei kommen die Techniken und Werkzeuge aus der Veranstaltung "Sprachtechnologie und Compiler" zum Einsatz. Das Praktikum ist in Form eines softwaretechnischen Phasenmodells organisiert.

Zu entwickelnde Artefakte:

  • Lexer
  • Parser mit rekursivem Abstieg zum AST-Aufbau
  • Attributierte Grammatik zur Semantik- und Typprüfung
  • Optimierungen auf graphbasierter SSA-Zwischensprache
  • Codegenerierung für x86 mit Baummustern

Am Ende soll ein vollständiger, lauffähiger, getesteter Compiler stehen.

Praktikum

Umfang: 4 SWS (6 ECTS).

Das Praktikum ist prüfbar.

Wir empfehlen, das Praktikum erst zu belegen, nachdem die Veranstaltung "Sprachtechnologie und Compiler" erfolgreich abgeschlossen wurde.

Um das Praktikum für das Bachelorstudium anzurechnen oder während des Bachelorstudiums für das Masterstudium vorzuziehen, werden jeweils Genehmigungen des Bachelorprüfungsausschusses benötigt. Nähere Informationen dazu finden sich hier unter den Punkten "Mastermodule im Bachelor" und "Vorzugsleistungen aus Master Informatik im Bachelor Informatik". Da das Compilerpraktikum eine Masterveranstaltung ist, werden Plätze zunächst an Masterstudenten vergeben und nur nachrangig an Bachelorstudenten.

Vorbesprechung

Die Vorbesprechung findet am 20. Oktober 2014 um 14:00 Uhr im Infobau (Gebäude 50.34) Raum -119 statt. Dort werden wir die genaue Gruppeneinteilung und weitere Termine festlegen.

Zeitplan

Wir treffen uns einmal wöchentlich, um eine Einführung in die Themen zu geben (ca. 45 Minuten). Dabei wird auch auf Fragen und Probleme eingegangen. Danach können die Gruppen unter sich planen und implementieren.

Ort: Untergeschoss im Infobau (Gebäude 50.34), Seminarraum -119

Datum Ort Thema Unterlagen
20.10.2014 14:00 UhrInfobau -119 Organisatorisches, Einleitung Folien
27.10.2014 14:00 UhrInfobau -119 Lexer Folien
03.11.2014 14:00 UhrInfobau -119 Parser Folien
10.11.2014 14:00 UhrInfobau -119 AST-Aufbau Folien
17.11.2014 14:00 UhrInfobau -119 Semantische Analyse Folien
24.11.2014 14:00 UhrInfobau -119 FIRM-Aufbau Folien jFirm libfirm yComp
01.12.2014 14:00 UhrInfobau -119 FIRM-Aufbau Folien
08.12.2014 14:00 UhrInfobau -119 Optimierung: Datenflussanalyse Folien
15.12.2014 14:00 UhrInfobau -119 Codeerzeugung Folien
22.12.2014 14:00 UhrInfobau -119
12.01.2015 14:00 UhrInfobau -119 Präsentation, Wettbewerb Folien
19.01.2015 14:00 UhrInfobau -119 Zwischenstand Codeerzeugung Folien
26.01.2015 14:00 UhrInfobau -119 Präsentation, Profiling Folien
02.02.2015 14:00 UhrInfobau -119 Organisation, Abschlussarbeiten Folien
10.02.2015 15:45 UhrInfobau -118 Abschlusspräsentationen Folien
Lexer+Parser (MJ++)
Semantische Analyse (FortyTwo)
FIRM (Prometheus)
Optimierungen (MJIS)
Codeerzeugung (Replimoc)
10.02.2015 18:00 UhrVogelbräu Abschlusstreffen

Übungsblätter

Übungsblätter PDF
20.10.2014 Einarbeitung, Organisation Blatt 1
MiniJava-Sprachbericht
27.10.2014 Lexer Blatt 2
3.11.2014 Parser Blatt 3
10.11.2014 AST-Aufbau Blatt 4
17.11.2014 Semantische Analyse Blatt 5
24.11.2014 Firm-Aufbau Blatt 6
1.12.2014 Firm-Aufbau Blatt 7
8.12.2014 Optimierung Blatt 8
15.12.2014 Codeerzeugung Blatt 9

Veranstalter

Wissenschaftliche Mitarbeiter
Sebastian Buchwald
Manuel Mohr