HOME | ENGLISH | IMPRESSUM | KIT

Praxis der Softwareentwicklung

In „Praxis der Softwareentwicklung“ (PSE) lernen die Teilnehmer, ein vollständiges Softwareprojekt nach dem Stand der Softwaretechnik in einem Team mit 5 bis 6 Teilnehmern durchzuführen[*]. Ziel ist es insbesondere, Verfahren des Software-Entwurfs und der Qualitätssicherung praktisch einzusetzen, Implementierungskompetenz umzusetzen, und arbeitsteilig im Team zu kooperieren.

Verschiedene Lehrstühle bieten verschiedene Aufgabenstellungen an (siehe unten).

[*] Die Größe der Teams hängt von der Anzahl der Betreuer ab und kann daher von Jahr zu Jahr schwanken. Andere Teamgrößen wird es nur in seltensten Ausnahmefällen geben.

Bedingungen

  • Das Modul muss zusammen mit dem Modul Teamarbeit in der Software-Entwicklung [M-INFO-101225] belegt werden.
Außerdem müssen folgende Prüfungen erfolgreich abgeschlossen sein:
  • Grundbegriffe der Informatik [M-INFO-101170] Klausur und Übungsschein
    und
  • Programmieren [M-INFO-101174]
    und
  • Softwaretechnik I [M-INFO-101175] Klausur und Übungsschein
    und
  • wenn Sie nach SPO 2015 studieren: Eine der Klausuren "Lineare Algebra 1" (Mathe oder Info) [T-MATH-103337] oder [T-MATH-103215]
  • wenn Sie nach SPO 2008 studieren: Eines der Module Lineare Algebra oder Höhere Mathematik/Analysis ([IN1MATHHM] oder [IN1MATHANA] oder [IN1MATHLA] oder [IN1MATHLAAG])

Empfehlung: PSE sollte erst belegt werden, wenn alle Prüfungen aus den ersten beiden Semestern erfolgreich abgeschlossen wurden.

Das Pflichtmodul Teamarbeit in der Software-Entwicklung (TSE) muss (und kann nur) zusammen mit PSE belegt werden.
Weitere Informationen dazu gibt es in der Auftaktveranstaltung.

Auftaktveranstaltung

Die Auftaktveranstaltung zu PSE findet dieses Semester am Donnerstag, dem 4. Mai 2017 um 15:45 Uhr im Hörsaal am Fasanengarten (Geb. 50.35) statt. Hier werden die einzelnen Themen in Kurzpräsentationen vorgestellt. Die Teams werden dann via WebInScribe eingeteilt.

Anmeldung

Die Anmeldung via WebInScribe läuft von Donnerstag, den 4. Mai 2017 um 17:00 Uhr bis Dienstag, den 9. Mai 2017 um 23:59 Uhr. Zur Anmeldung müssen Sie Namen und Passwort ihres SCC-Accounts (u-Nummer) benutzen. Die Anmeldung läuft über das von den Tutorien bekannte WebInScribe-System.

Sie können Lerngruppen mit 5 Personen bilden - diese werden bei der Einteilung nach Möglichkeit berücksichtigt.

Prüfungsmodalitäten

Neben der Anmeldung in PSE-WebInScribe ist auch eine Anmeldung sowohl zur PSE- (Prüfungsnummer 529, Teilleistung [T-INFO-102031]) als auch zur TSE-Prüfung (Prüfungsnummer 455, Teilleistung [T-INFO-102018]) notwendig. Dies geht wie üblich über das KIT-Studierendenportal.

Der Anmeldezeitraum wird hier rechtzeitig bekannt gegeben.

Aufgabenstellungen

Lehrstuhl Aufgabenstellung # Teams
ITEC TahooriImplementierung eines Neuronalen Netzwerks auf FPGAs unter Verwendung von OpenCL2
ITEC HenkelN. N.2
IPD TichyN. N.2
TM ZitterbartExperimentierplattform für Instant-Messaging2
IPD SneltingN. N.2
ITI WagnerN. N.3
IVD DachsbacherEchtzeit-Computergrafik in der Spieleentwicklung2
IOSB BeyererLokalisierung mobiler Endgeräte mit WiFi-Fingerprinting1
IOSB BeyererIdentity-Provider-Service mit Android-Client1
IOSB BeyererGraphische Visualisierung und Bearbeitung von Ontologienetzen1
IOSB BeyererVisuell unterstützte Definition von Netzwerkprotokollen1
IOSB BeyererAutomatische Datenerfassung von den analogen Sensoren im Kontext Industrie 4.01
IPD ReussnerN. N.3
IPD KoziolekN. N.1
TM AbeckEntwicklung einer Android-App zur Beacon-basierten Indoor-Navigation1
ITI BeckertDebugger für Beweisskripte1
1216 verschiedene Themen 26

Unterlagen für Studenten

Thema Dokumente
Auszug aus dem Modulhandbuch (PSE und TSE) [PDF]
Allgemeine (unverbindliche) Tipps & Tricks
entstanden am IPD Snelting
[PDF]

Informationen für Betreuer

Die Vorbesprechung für Betreuer findet am Donnerstag, den 19. April 2017 um 15:45 in Raum -102 (Gebäude 50.34) statt.

Betreuerbereich

Veranstalter

Eine E-Mail an Organisatoren bitte an pse-orga@lists.kit.edu.

Lehrstuhlinhaber
Prof. Gregor Snelting
Wissenschaftliche Mitarbeiter
Andreas Fried
Denis Lohner